swiss plastics / science + technology

Wir unterstützen die Schweizer Kunststoffindustrie im Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung. Ziel der Sektion Science & Technology ist es, einen optimalen Zugang zu den Kompetenzen der Schweizerischen Hochschullandschaft und weiterer Forschungs-einrichtungen zu gewährleisten. In diesem Kontext arbeiten wir eng mit den verschiedenen Sektionen der Dachmarke Swiss Plastics zusammen, um zukunftsweisende Projekte mit Mehrwert zu realisieren und vorhandene Synergien zum Wohle der Industrie stärker zu nutzen.

FHNW

Der Schwerpunkt der Forschungstätigkeit des Instituts für Nanotechnische Kunststoffanwendungen (INKA) liegt in der Funktionalisierung von Kunststoffen durch mikro- und nanostrukturierte Oberflächen und/oder durch nanoskalige Additive. Das INKA bildet die gesamte Wertschöpfungskette der Mikro- und Nanostrukturen ab und profitiert dabei von einem komplementären Team bestehend aus Physikern, Chemikern, Ingenieuren und Technikern. Das Institut ist eine gemeinsame Einrichtung der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und des Paul Scherrer Institutes (PSI).

IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung

logo_iwk
Das IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung der HSR Hochschule für Technik Rapperswil hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2005 zu einem angesehenen Kompetenzzentrum für die kunststoffverarbeitende Industrie entwickelt. Als kompetenter Partner für die Firmen im regionalen und überregionalen Bereich bietet das IWK Leistungen rund um die Materialgruppen der Kunststoffe, Faserverbundwerkstoffe und Materialverbunde.

Das IWK hat sich als Kompetenzzentrum für die wichtigsten Kunststoffverarbeitungsverfahren in der Schweiz etabliert. Das IWK verfügt über eine ausgewiesene Fachkompetenz in der Materialwissenschaft, Kunststoffverarbeitung und Bauteilentwicklung. Die Laboreinrichtungen des IWK decken das Spritzgiessen, die Polyurethanverarbeitung, die Faserverbundverarbeitung, das Compoundieren, die Extrusion und die Materialentwicklung ab. Zudem sind verschiedene kleinere Gerätschaften wie z.B. Materialprüfmaschine, Mikroskopie, mechanische und rheologische Pr

 

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Frank Ehrig

IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung
HSR Hochschule für Technik Rapperswil
Oberseestrasse 10
CH-8640 Rapperswil

Telefon: +41 55 222 49 05

frank.ehrig@hsr.ch
www.iwk.hsr.ch

ZHAW / IMPE

zhaw_byline_cmyk

Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. An drei Standorten arbeitet sie anwendungsorientiert und wissenschaftlich in Lehre, Forschung, Weiterbildung, Dienstleistung und Beratung.



ZHAW / IMPE
Andreas Amrein
Technikumstrasse 9
8401 Winterthur
Telefon: +41 58 934 73 51 
andreas.amrein at zhaw dot ch
www.zhaw.ch

NTB

LOGO_NTB_deutsch

Polymerics - Polymerwerkstoffe im Fokus: Chemie & Physik für Materialforschung und Schadensanalyse

Polymerics bedeutet „das sich Befassen mit Polymerwerkstoffen innerhalb deren Lebenszyklus“. Die fachlichen Schwerpunkte des Kompetenzbereiches PolymericsNTB im Institut für Mikro & Nanotechnologie (MNT) liegen sodann sinngemäss in Themenbereichen wie der Entwicklung funktionaler Polymere (insb. Klebstoffe, Lacke und Giessharze) durch gezielte Additivierung (z.B. Nanocomposite), sowie der Oberflächenmodifikation und Strukturierung von Bauteilen, der Langzeitbeständigkeit und der Schadensanalytik von Kunststoffen.

 

Ansprechpartner:

NTB / MNT / PolymericsNTB

Samuel Affolter

Werdenbergstrasse 4

9471 Buchs (SG)

Telefon: +41 81 755 34 14

samuel.affolter@ntb.ch

www.ntb.ch/mnt, www.polymerics.ch